Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft 7³ 2017/2018

Logo H-Hotels Logo Deutscher Schachbund e.V.

Qualifikationsturniere

Das Finale

Zur aktuellen Serie

Aktuelle Ergebnisse aus Koblenz

Runde 3:

Gruppe A · Gruppe B · Gruppe C · Gruppe D · Gruppe E · Gruppe F · Gruppe G

Runde 2:

Gruppe A · Gruppe B · Gruppe C · Gruppe D · Gruppe E · Gruppe F · Gruppe G

Rangliste:

Gruppe A · Gruppe B · Gruppe C · Gruppe D · Gruppe E · Gruppe F · Gruppe G

Suche Spieler:

Mehr Informationen ...

31.05.2018   DSAM-Finale Leipzig

315 Spieler in der DSAM und 30 Pokalfighter im Zeichen des Dähne-) kamen im herrlichen H4-Hotel Leipzig zusammen, um das Ding, den Titel klar zu machen. Gerade für einen Pokal ist das eine etwas bizarr anmutende Kombattantenzahl, aber wer es glücklicherweise nicht vor der eigenen Haustür plätschern hört, muss nur Nachrichten schauen: Manchen Spielern war die Anreise einfach unmöglich. Unter die 315 der DSAM mischten sich 35 Damen, und diese 11% werden in den anstehenden 5 Runden auch kräftig mitmischen! Auch eine Live-Übertragung ist im Angebot:

Weitere Informationen aus Leipzig ...

Live-Übertragung DPEM / DSAM ...

Ralf Mulde

30.05.2018   DSAM-Hotline Leipzig

Das DSAM-Team ist beim Finale in Leipzig von Mittwoch bis Sonntag unter der Telefonnummer (030) 30 00 78 - 11 sowie per E-Mail unter info@dsam-cup.de erreichbar.

Frank Jäger

15.05.2018   Leipzig - wir kommen!

Der junge Leipziger Alex Nguyen kämpft beim Finale in der A-Gruppe.

Die Rochade-Experten der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft DSAM rascheln bereits mit ihren Tickets für die Reise an die Final-Bretter in Leipzig. Wer auf der Startseite der DSAM und dort auf „Leipzig” klickt, wird die Umgebungskarte unseres deutschen Final-Standortes sehen. Ein ganzes Stück südwestlich (für einen Spaziergang wohl zu weit) unseres Hotels liegt das „Völkerschlachtdenkmal”. Es erinnert an die 92.000 Menschen, die hier in der Schlacht von 1813 gegen Napoleon & Alliierte getötet oder verwundet wurden. „Wir” liegen am östlichen Rand der großen Stadt - das heißt ganz rechts - also in Paunsdorf, wo der SK Fortuna Leipzig beheimatet ist.

Zu Leipzig fiel einem - neben Deinen Gewinnpartien, dem H4-Hotel - bisher Allerlei ein: Genau, das Leipziger Allerlei wurde zunächst als recht edles gemischtes Gemüse mit Flusskrebsen, Krebsbutter und Semmelklößchen kredenzt - die Handels- und Messestadt hatte es ja. Hier entstanden noch andere Spezialitäten: Die Leipziger Lerche ist noch heute eine Gebäckspezialität und erinnert: a) an einen Baum oder b) an einen Sing-Vogel?

Hey, Vorsicht ist in dieser Region mit Regenschirmen geboten! Die Biersorte Gose wird von den hiesigen Frevlern bisweilen mit einem strammen Kümmellikör gemixt und dann eben „Regenschirm” genannt. Die für Auswärtige etwas gewöhnungsbedürftige Nachsilbe -itzsch zahlreicher Ortsnamen taucht wohl nur in Ost-Thüringen und eben in Sachsen auf; sie entwickelte sich aus irgendeiner slawischen Sprachtradition und ist ein Abstand haltender Test für Zahngebisse.

Weitere Kennzeichen der Stadt? Wikipedia formuliert lyrisch: „Der Regenschatten des Harzes erreicht im Leipziger Stadtgebiet seine südöstliche Grenze.” Neben dem Regenschatten steht der Sackbahnhof, der in meiner Vorstellung als Kind zwangsläufig bedeuten musste, dass sich die Züge hier stauen mussten. Leipzig ist die am schnellsten wachsende Stadt Deutschlands, bald wird sie mit Halle / Saale zusammengewachsen sein und mehr als 1,1 Mio. Menschen versammeln. Hier existiert eine reiche Vielfalt von Schachvereinen; der Ortsunkundige weiß eben mitunter nur nicht, dass Delitzsch, Jesewitz, Schkeuditz, Rackwitz und Taucha im Landkreis Nordsachsen bei Leipzig liegen und die Clubs in Grimma, Frohburg, Kitzscher, Neukieritzsch, Markkleeberg, Naunhof, Groitzsch, Böhlen und Großlehna auch noch im Landkreis Leipzig zu finden sind.

Wir befinden uns hier, im Gründungsort des DSB, nicht nur inmitten deutscher Schachtradtion, sondern auch sozusagen in „schachlichem Ballungsgebiet”. So oder ähnlich wird es also bald heißen: „Die Bretter sind freigegeben!”

Ralf Mulde

27.04.2018   Die historisch erste DSAM in Bayern hat begonnen!

Die DSAM in München

347 Spieler trafen im Münchner Osten zusammen, darunter 25 weibliche Teilnehmer, also 7,2%, das ist ungefähr der (noch viel zu kleine) Anteil der Damen am normalen Vereinsgeschehen. Es ist das Turnier der Erst-Einsteiger: 120 Spieler, das sind 35% des heutigen Turniers, nehmen erstmals an einem DSAM-Turnier teil. Der älteste Teilnehmer kam ganz aus Berlin angereist: Gerhard Paris, Jahrgang 1935! Wo es einen Ältesten gibt, wird auch ein Jüngster vorhanden sein - und richtig, da ist er: der 7jährige Alexander Lukes ist die Nummer 3 in Deutschland im Bereich der U7 (wo waren denn die anderen beiden?).

Weitere Informationen aus München ...

Ralf Mulde

25.04.2018   DSAM-Hotline München

Das DSAM-Team ist in München von Donnerstag bis Sonntag unter der Telefonnummer (030) 30 00 78 - 11 sowie per E-Mail unter info@dsam-cup.de erreichbar.

Frank Jäger

09.04.2018   Eine Idee wie eine Frühlingsblüte – die wunderbar aufging

Vor zwölf Jahren, am 15.09.2006, schrieben wir: Auf Grund des großen Erfolges der Turnierserie „Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft DSAM” (damals noch im Modus 5³) wurde gemeinsam mit dem Sponsor beschlossen, die Veranstaltung weiter auszubauen. Aus 5³ wird 6³, das bedeutet: 6 Vorturniere, 6 Gruppen, 6 Qualifizierte zum Finale.

Nachdem wir nun im Jahre 2016/17 wiederum für alle Vorturniere frühzeitig (für uns zu früh) schreiben mussten, „leider sind alle Plätze ausgebucht”, entschlossen wir uns, mit den Spielern in Workshops zu besprechen, was zu tun wäre?!

Im Frühjahr 2017 fanden solche Beratungen in Hamburg, Brühl und Kassel statt. Viele Spieler beteiligten sich und neben a.) der Maßnahme einer Veränderung der Gruppen-Einteilung auch b.) mit der Einführung einer 7. Gruppe sowie c.) mit einer Wahlmöglichkeit ELO-DWZ und d.) ergaben die Gespräche die Etablierung eines 7. Vorturniers (München).

Damit sollte durch mehr Spielmöglichkeiten auch die Chance entstehen, dass sich die Lage pro Vorturnier entspannt. Umgehen müssen wir nun mit der dennoch sensationell entstandenen Situation, dass wir nicht nur in allen etablierten Standorten leider wieder einen Anmeldestopp aussprechen mussten, nein, auch beim neuen Turnier in München ist jetzt mit 400 Teilnehmern die Grenze erreicht: Mehr passen nicht mit gewohnt gutem Komfort in den Saal.

Unfassbar, unglaublich - aber auch ein toller Erfolg! Vielen Dank an die Teilnehmer der DSAM!!

Dr. Dirk Jordan

23.03.2018   Knapp vor Ostern: Stellenweise Glatteis am Brett

So ganz einfach war die Anfahrt vieler der 327 Teilnehmer (29 Damen) dieses DSAM-Qualifikations-Turniers in Kassel nicht, gab es doch am Tag zuvor - kurz vor Ostern! - zahlreiche Wetterwarnungen, „stellenweise Glatteis”, Sturm, zum Glück war von ausbrechenden Vulkanen noch nicht die Rede. Aber das Wetter war dann doch nahezu anreiseideal: Um 10:00 Uhr in 34119 KS hatte es 2,8°C, angesagt waren für den Tag dichte Bewölkung, aber trocken - und die Temperaturen zwischen 3 und 8°C. Das lässt also besonders für die "drei F", mitreisende Familienmitglieder, Freundinnen, Fans etc. auch Aktivitäten in der Umgebung zu, obzwar das H4-Hotel mit eigenem Hallenbad, Sauna, Jacuzzi, Billard und angenehmem Restaurant aus sich selbst heraus schon genug Spektakuläres zu bieten hat.

Weitere Informationen aus Kassel ...

Ralf Mulde

25.02.2018   Der Deutschland-Cup 2018 in Wernigerode

Deutschland-Cup 2018 in Wernigerode

Der Deutschland-Cup 2018 findet vom 2. bis 7. Oktober 2018 in Wernigerode statt. Neben einem Schachturnier über 7 Runden in 12 DWZ-Gruppen organisieren wir wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Frank Jäger

09.02.2018   Alaaf! geht auch ohne Jecken-Umzug - Karnevals-DSAM in Brühl 2018 begonnen

Unruhiges Scharren der Füße, Nesteln an den über die Stühle gelegten Jacken, draußen tobt der Karneval. Noch weiter draußen: Pyeongchang. Turnierdirektor Dr. Dirk Jordan wird heute doch wohl nicht die falschen Spiele eröffnen...? Langsam kehrt Stille ein, als nun auch Yul Brynner und Horst Buchholz aus dem Sattel an die Bretter sind, mithin die 1960er Titelmusik der DSAM, die „Glorreichen Sieben”, ausklingt und die Hohen Repräsentanten des Turniers auf dem Podium Platz nehmen. Sie sind fest entschlossen, einige freundliche Worte an unsere mehr als dreihundert Schachfreunde im Saal zu richten ... warum eigentlich gibt es dabei nie ein paar letzte, nützliche Tipps, zum Beispiel über den statistisch erfolgreichsten ersten Zug? Egal, das Turnier geht los!

353 Teilnehmer, allesamt Schachjecken, sind im Turnier dabei, nämlich 31 Damen, also anteilig 8,8% - diesmal ein bisschen dürr, meine Damen! Aber umso schöner, dass so nette und spielstarke Mädels antreten - wir werden darauf zurückkommen. Siegmar Saul vom Schachclub Bonn Beuel war durch sein Geburtsjahr 1931 Nestor des Turniers, während die kleine Tatevik Mia Stepanjan aus Wittenberge, im Oktober 2010 geboren, knapp ihre Stellung als Jüngste des Turniers behauptete. Die Herren Shol Jonas Cho, Fritzdorf und Tom Dordevic, Düsseldorf, wurden in ihren Dörfern einige Wochen, ja, Monate früher geboren und sind daher schon gesetzteren Alters.

Weitere Informationen aus Brühl ...

Ralf Mulde

09.02.2018   DSAM-Hotline Brühl

Das DSAM-Team ist in Brühl von Donnerstag bis Sonntag unter der Telefonnummer (030) 30 00 78 - 11 sowie per E-Mail unter info@dsam-cup.de erreichbar.

Frank Jäger

30.01.2018   Alaaf! Es geht bald wieder los!

Operation am offenen Königsflügel

Angeblich war die Wahl dieses „unmöglichen Termins” genau vor Rosenmontag zu Beginn eher eine unabänderliche Notlösung für ein damals noch kaum bekanntes Schachturnier. Aber wer glaubt noch diesen Erzählungen vom guten Freund und Turnierdirektor Dr. Dirk Jordan aus jener Zeit, als er noch mit Tschigorin blitzte und siegte, weil er dessen Bart an der Uhr festband?

Bestimmt also war der Karnevals-Termin wie (fast) alles in der DSAM von langer Hand detailliert durchgeplant, sozusagen von a1 bis h8. Und so hat das DSAM-Team eben alljährlich mindestens einmal die Pappnasen auf. In der rheinischen Frohsinns-Zeit gilt sogar ein abweichender (Blumen)-Kalender:

  • Donnerstag, 8. Februar 2018: Schmotziger Donnerstag bei hoffentlich klarer Sicht. Team und viele Spieler nehmen Quartier im Hotel.
  • Freitag, 9. Februar 2018: Rußiger Freitag, 14. Schabat 5778, Eröffnung der DSAM mit Staatssekretärin Andrea Milz
  • Sonnabend, 10. Februar 2018: Schmalziger Samstag
  • Sonntag, 11. Februar 2018: Herrenfastnacht, Pfaffenfastnacht, Tulpensonntag, Ehrung der Sieger der DSAM
  • Montag, 12. Februar 2018: Hoch das Konfetti! Rosenmontag, Arbeitstag in der freien norddeutschen Welt.

Ralf Mulde

05.01.2018   Die Spiele sind eröffnet!

Ingrid Schulz

Die DSAM in Bergedorf 2018 weist nun 515 Teilnehmer aus, darunter 49 Damen = ca. 9,5%. Die DSB-Geschäftsstelle leistete Schwerstarbeit, um die sehr vielen witterungsbedingten Absagen (Bergedorf um 10:00 h: knapp 6°C, kleinere Böen, schlaffer Niederschlag, also normal) durch ebenso viele Spieler von der umfangreichen Nachrücker-Liste zu ersetzen. Noch einer musste leider absagen - und für ihn konnte es keinen Nachrücker geben: Der als Teilnehmer und DSB-Gesandter vorgesehene Präsident Ullrich Krause konnte diesmal leider nicht spielen und reden. Weil auch Hugo Schulz, DSB-Referent für Breitensport, anderweitig im Einsatz war, wurde eine pfiffige Lösung gefunden: Hugo Schulz schrieb ausnahmsweise sein Grußwort auf und seine Gattin Ingrid Schulz, neben tausend anderen „DSAM-Jobs” auch unverzichtbare Fotografin des Turniers, las es vor. So war der DSB in seinem Turnier eben doch offiziell repräsentiert.

Weitere Informationen aus Hamburg-Bergedorf ...

Ralf Mulde

01.01.2018   Neues Jahr, neues Turmendspiel!

Schon am fünften Januar, so wurde dem Texter sogar für ihn unmissverständlich mitgeteilt, geht's schachlich wieder los! Zwischen Alster und Bille, zwischen Wen und Torf, steigt die erste und größte Qualifikation der DSAM, nämlich in Hamburg Bergedorf im schönen H4 Hotel mit knapp tausend (naja, fast ...) Spielerinnen und Spielern!

Dein Deutscher Schachbund (sollte dort etwas nicht funktionieren: Öffne die Hilfe-Datei Deines Browsers, informiere Dich, wie genau man dort Cookies - nicht Brownies! - löscht; entferne alles, was mit "schachbund..." beginnt und schon klappt's auch wieder mit Berlin!) hat die Weihnachts-Vorsätze wahr gemacht ("ich muss endlich abnehmen!") und genau rechtzeitig vor unserem Turnier-Termin seine Homepage verschlankt.

Weil man bei diesen Feiertagen ganz durcheinander kommt: Silvester war am Sonntag (restliche Arbeitstage im Jahr: Null!), deshalb spricht viel dafür, dass der 5. Januar 2018 völlig überraschend auf einen Freitag fällt. Deshalb auch: „Die Bretter sind freigegeben!” (das hat TD Dr. Dirk Jordan so aber noch in keiner DSAM gesagt, glauben wir). Ach ja, ab Deinem ersten Zug sind es noch 353 Tage bis Heiligabend! Die Uhr läuft!

Das tolle H4-Hotel hat uns - also auch Dich - schon vor dem Turnier großartig unterstützt und die sehr freundlichen Zuständigen des Bezirksamts Bergedorf zeigten einmal mehr mit Rat & Tat, dass sie ein sehr großes Herz für die Schachspieler haben. Der in der A-Gruppe laut Rating (Zahlen ... Schall und Rauch! Jedenfalls: Elo aktuell 2285, DWZ 2253) ganz oben gelistete Spieler ist einer von sechzehntausend, so viele Einwohner nämlich hat Preetz, nahe Kiel. Näheres über die „Schusterstadt” gibt es, falls FM Andreas Plüg gewonnen haben wird (ja! Futur II, kommt immer wieder gut!).

In den Nachfahren ... dieser Liste!! finden wir den ehemaligen Deutschen Amateurmeister FM Olaf Steffens (oder bleibt man das immer? Meister? Ist er das seit 2002 quasi lebenslänglich? Ein hartes Schicksal ... https://www.schachbund.de/olaf-steffens.html), den zuletzt immer wieder positiv auffällig gewordenen FM Björn Bente, jetzt auch noch durch die heimische Fankurve unterstützt (man sah schon einige an der Rezeption ihre Schwenke-Fähnchen bereit legen), der aus Lübeck anreisende FM Andreas Hein und ein Zwilling: Julian Grötzbach vom Hamburger SK. Auf „Zwilling” werden wir im Turnierverlauf noch einmal zurückkommen, es wird dazu Anlass geben. „Denn dies, meine Damen und Herren, ist kein Einzelfall.” - Eduard XY Zimmermann -

Unser Hotel schreibt: „Im H4 Hotel Hamburg Bergedorf wohnen Sie im charmanten Stadtteil Bergedorf, der eine historische Altstadt mit Schloss und einen pittoresken Hafen zu bieten hat.” Wir wünschen allen ein wirklich schönes Turnier! Viel Spaß!

Ralf Mulde

23.12.2017   Frohe Weihnachten für alle Schachspieler und ihre Familien ...

... wünscht das DSAM-Orgteam

15.12.2017   Aalen 2017: Weihnachtsmarkt, Therme-Bad und DSAM-Schach

Nach Niedernhausen und Magdeburg folgt Aalen als das traditionelle „Weihnachtsturnier”. Die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft DSAM wird in Aalen 252 Spieler an jene Bretter bringen, die manchem die Welt bedeuten. In den sieben Gruppen qualifizieren sich die sieben Besten jeder Gruppe mit sieben ... nein, in fünf Partien für das Finale, das im Sommer (es soll einen geben) 2018 in Leipzig Raum greifen wird, wie immer zusammen mit dem Dähnepokal-Finale am Gründungsort des Deutschen Schachbundes.

Weitere Informationen aus Aalen ...

Ralf Mulde

15.12.2017   DSAM-Hotline Aalen

Das DSAM-Team ist in Aalen von Donnerstag bis Sonntag unter der Telefonnummer (030) 30 00 78 - 11 erreichbar.

Frank Jäger

17.11.2017   Magdeburg - Eine runde Sache

Eröffnung des DSAM-Saison in Magdeburg

Wer auf der Galerie in der ersten Etage des H+ Hotels in Magdeburg lustwandelt, lässt sich unwillkürlich von der beeindruckenden Architektur dieses gelungenen Bauwerks umfangen. Fast alles ist rund, bis hin zur „Kuppel”, in der wir einmal ein tolles Blitzturnier durchführen durften und das diesmal als Spielfläche dient. Wenn das kein gutes Omen für die DSAM ist: „Bestimmt läuft hier alles rund”, hörte ich im Orga-Team.

Die Stadt begrüßte die Spieler durch Frau Claudia Sturm aus dem für uns genau passenden „Fachbereich für Schule & Sport der Stadt Magdeburg”. Knapp vor dem Termin eingesprungen, noch nie vor gut 400 Menschen gesprochen und dann ein solch beeindruckender Auftritt: Chapeau und Dank! Wie das Schachspiel doch die besten Seiten in uns hervorkehren kann ...

Weitere Informationen aus Magdeburg ...

Ralf Mulde

29.10.2017   Anmeldestopp für Aalen

Seit Anfang September sind bereits alle Zimmer im H+ Hotel Limes-Thermen Aalen ausgebucht. Nun waren wir leider auch gezwungen, einen kompletten Anmeldestopp zu verhängen, da es keinen freien Stuhl mehr im Turniersaal gibt.

Frank Jäger

27.10.2017   Niedernhausen! Die Spiele sind eröffnet!

In Niedernhausen wurde heute am 27. Oktober 2017 um Punkt 10:00 Uhr die neue DSAM-Saison eröffnet! 284 sehr nette, bis an die Zähne mit Kaffee, Plüschtieren (je nach Alter), Fantasie und Eifer „bewaffnete” Spielerinnen und Spieler zog es an die Bretter, darunter erfreuliche 26 Damen bzw. Mädchen. Aus irgendeinem Grund rechnet man das immer in Prozente um: Es sind 9,15% exclusive Turnierpersonal.

Weitere Informationen aus Niedernhausen ...

Ralf Mulde

24.10.2017   DSAM-Hotline Niedernhausen

Das DSAM-Team ist in Niedernhausen von Donnerstag bis Sonntag unter der Telefonnummer (030) 30 00 78 - 11 erreichbar.

Frank Jäger

10.09.2017   Im H+ Hotel Aalen ist die Kapazität erreicht

Die neue Saison mit 7³ hat noch kein Turnier gesehen, aber schon ein erstes „Opfer”.

Da die Anmeldezahlen an jedem Austragungsort auf neue Gipfelhöhen steigen, ist für unser Weihnachtsturnier in Aalen die Hotelkapazitätsgrenze erreicht. Deshalb müssen wir die Hotelanmeldung für Aalen schließen und alle folgenden Anmeldungen mit Hotelübernachtung werden automatisch auf die Warteliste gesetzt. Wer ohne Übernachtung mitspielen möchte, sollte sich beeilen, denn auch im Turniersaal sind nur noch 45 Stühle frei.

Dr. Dirk Jordan

05.08.2017   Neue DSAM-Saison 2017/18

Ab sofort ist die Online-Anmeldung für die neue Saison der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft möglich.

Frank Jäger

23.07.2017   Der Deutschland-Cup 2017 in Wernigerode

Deutschland-Cup 2016 in Wernigerode

Der Deutschland-Cup 2017 findet vom 29. September bis 4. Oktober 2017 in Wernigerode statt. Neben einem Schachturnier über 7 Runden in 12 DWZ-Gruppen organisieren wir wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Jetzt für den Deutschland-Cup anmelden

Frank Jäger

×

© Copyright 2017/2018 Deutscher Schachbund e.V.