Logo Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft · RAMADA Cup 6³
Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft
RAMADA Cup 6³   2007/2008

Ein wenig Statistik nach dem sechsten Jahr

Die erste Serie im neuen Format 6 hoch 3 liegt hinter uns. Nachdem die zwei Startturniere in 2006 Halle und Kassel gut besucht aber nicht "ausgebucht" waren, gab es erste mahnende Stimmen. Die Teilnehmer haben Alle eines Besseren belehrt. Der Erfolg stellte sich 2007 in den folgenden vier Turnieren nachhaltig ein. In Hamburg (418), in Brühl (321), in Aalen (205) und in Magdeburg (318) musste jeweils wieder ein Anmeldestopp - wegen vollständiger Auslastung - verhängt werden. Insgesamt nahmen an den Vorturnieren der sechsten Serie so viele Spieler wie nie zuvor teil: 1747, dies sind 191 mehr als 2005-06!

Der Vergleich aller Jahre:

2001/02 2002/03 2003/04 2004/05 2005/06 2006/07
1.268 1.375 1.556 1.700 1.556 1.747

Nimmt man noch die Finalteilnehmer dazu, haben in den sechs Jahren des Bestehens der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft - RAMADA Cup 5³ bzw. 6³ insgesamt:

10.005 Schachspieler (!!)

an den 31 Vorturnieren und sechs Finals teilgenommen!

Hervorzuheben sind sicher die vier besonders erfolgreichen Spieler, die sich schon fünf (!) mal für ein Finale qualifizierten:

Aber noch nie konnte einer der 25 Meister seinen Titel verteidigen.

Einen ganz anderen Rekord hält Uwe Scheunemann (Turnverein Witzhelden 1884) mit sagenhaften 24 Teilnahmen an Vorturnieren der DSAM. Verfolgt wird er von Franz Gärtner (SG Grün Weiß Dresden), Frank Stolzenwald (Ahrensburg) und Hans Werbe (TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof) mit jeweils 22 Teilnahmen.

Bei den von uns so liebevoll betitelten "Wiederholungstätern" (1.131 Schachfreunde waren bei mindestens drei Veranstaltungen dabei) möchten wir uns herzlich für ihre Treue bedanken, zeugt dies doch auch von der Qualität der Veranstaltungen.

In dieser Saison liegen drei Vereine dicht gedrängt an der Spitze der Teilnehmerstatistik:

1.  Bille SC von 1924 37 Spieler
2. FC St. Pauli 1910 36 Spieler
3. Hamburger SK von 1830  35 Spieler

Über alle sechs Jahre ist der größte deutsche Schachverein, der Hamburger SK von 1830, unangefochten Spitze mit 173 Teilnahmen.

In diesem Jahr konnten wir erfreulicherweise 456 "Neulinge" begrüßen. Das sind 33,5 % aller Spieler. Neu war in diesem Jahr auch die F-Gruppe. Mit gleich 18% Anteil (A: 10%, B: 18%, C: 18%, D: 23 %, E: 14%) wurde die Entscheidung der Einführung mehr als bestätigt.

×

© Copyright 2007/2008 Deutscher Schachbund e.V.