Logo Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft · RAMADA-TREFF Cup 5³
Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft
RAMADA-TREFF Cup 5³   2002/2003

Grußworte

Frank Weyhausen

Ein herzliches Willkommen sage ich auch diesmal wieder allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft RAMADA-TREFF Cup 5³.

Noch bevor die ersten Deutschen Schach-Amateurmeister gekürt waren, gab es so viel Interesse an dieser für den Deutschen Schachbund neuen Meisterschaft, dass das Organisationsteam sich zusammen mit der Hotelgruppe RAMADA-TREFF für eine Fortsetzung entschieden hat.

Der Gedanke, den Vereinsspielerinnen und Vereinsspielern in Deutschland die Möglichkeit zu geben, gestaffelt nach ihrer Spielstärke einen deutschen Meistertitel zu erringen, hat wie eine Bombe eingeschlagen. Mit etwas Glück - und natürlich auch Können - bietet dieser Austragungsmodus die Möglichkeit, nach einem Platz unter den ersten Fünf der jeweiligen Wertungsgruppe in einem der Vorrundenturniere bereits die Endrunde zu erreichen und einen deutschen Meistertitel vor Augen zu haben.

Und wenn es doch einmal in einem Vorrundenturnier nicht klappt, besteht in den weiteren Qualifikationsturnieren noch die Möglichkeit, sozusagen im 2., 3. usw. Anlauf doch noch die Endrunde zu erreichen. Das ist ganz sicher nach dem Geschmack der Spielerinnen und Spieler in unseren zahlreichen Vereinen, wie die Teilnehmerzahl von über 1.250 bereits bei der ersten Meisterschaft gezeigt hat.

Dem Sponsor der Hotelgruppe RAMADA-TREFF sowie dem Organisationsteam sage ich meinen herzlichen Dank im Namen der sicherlich wieder zahlreichen Teilnehmer an dieser Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft RAMADA-TREFF Cup 5³.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich den Erfolg, den sie sich vor Beginn des Turniers vorgestellt haben und darüber hinaus einen angenehmen Aufenthalt in den erstklassigen Hotels des Turniersponsors.

Frank Weyhausen
- Vorstand -
RAMADA-TREFF Hotels Deutschland

 

Als Mitglied des Vorstandes und Regionaldirektor der RAMADA-TREFF Hotels freue ich mich über die Möglichkeit, ein nationales Schachturnier für Amateure zum zweiten Mal unterstützen zu dürfen. Die erfolgreichen Veranstaltungen des RAMADA-TREFF Cup 5³ 2001/2002 zeigten ein großes Interesse der deutschen Schachfreunde, spannende Wettkämpfe und eine hervorragende Organisation des Deutschen Schachbundes. Unserer Hotelgruppe ist es ein Bedürfnis diese Veranstaltung erneut zu präsentieren und mit all unseren Kräften am Erfolg des RAMADA-TREFF Cup 5³ mit zu wirken.

In den fünf Vorrunden werden die Aktiven um die Teilnahme an der Abschlussveranstaltung in Magdeburg im Frühjahr 2003 kämpfen. In bewährter Form wird der beste westdeutsche Amateur in Köln ermittelt und die süddeutschen Schachfreunde spielen erneut in Aalen um den Einzug in das Finale. Neu sind die Spielorte Bad Bramstedt, hier kämpfen die norddeutschen Spieler, und Bad Arolsen. Die hessische Kur- und Residenzstadt ist Austragungsort des mitteldeutschen Turniers. Die Vorrunde der ostdeutschen Schachspieler wird in Halle an der Saale ausgetragen.

Jedem einzelnen Teilnehmer wünschen wir viel Erfolg beim königlichen Spiel, einen angenehmen Aufenthalt in unseren RAMADA-TREFF und TREFF Hotels, den Organisatoren eine hervorragende Veranstaltung und ein gesundes Wiedersehen im TREFF Hansa Hotel Magdeburg zum großen Finale des II. RAMADA-TREFF Cup 5³.

Alfred Schlya
Präsident des Deutschen Schachbundes

© Copyright 2002/2003 Deutscher Schachbund e.V.