Logo Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft · RAMADA-TREFF Cup 5³
1. Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft
RAMADA-TREFF Cup 5³

Entstehung der Idee

Der Deutsche Schachbund wurde am 20. Juli 1877 in Leipzig gegründet. Da der 100. Geburtstag im Jahre 1977 nicht gemeinsam in Leipzig begangen werden konnte, lag nichts näher als dies beim 125. zu tun. Die ersten Überlegungen des im November 1998 eingesetzten Festausschusses faßte der Präsident des DSB Herr Egon Ditt in einem Positionspapier im März 1999 zusammen. Es wurde festgehalten, daß die Jubiläumsfeierlichkeiten in Leipzig stattfinden sollen. In das Jubiläum sind unter anderem der reguläre Bundeskongreß, Spitzen- und Breitensportveranstaltungen einzubetten.

In Bezug auf die Breitensportveranstaltungen wurde schon früh die Frage aufgeworfen: Wie kann jeder deutsche Schachspieler die Möglichkeit bekommen, am Jubiläum aktiv teilzunehmen?

Es kamen mehrere Gedanken zusammen:

a)  Anläßlich des 125. Jubiläums wäre ein Turnier mit 125 Schachspielern sehr passend.
  Wie ist dies mit der Teilnahmemöglichkeit aller deutschen Schachspieler in Einklang zu bringen?
  Es liegt nahe, mehrere Vorturniere bundesweit für alle auszutragen und darauf aufbauend ein Finale mit 125 Spielern in Leipzig zu veranstalten.
 
b) Für die Jubiläums-Zahl 125 spielt die "5" eine herausragende Rolle. (125 = 5 × 5 × 5 = 5³)
 
 
Erste "5" - es ergab sich die Idee "5" regionale Qualifikationsveranstaltungen zu planen:
im Westen, Norden, Osten, Süden und in der Mitte Deutschlands.
 
Zweite "5"  jede Qualifikationsveranstaltung wird in "5" separate Turniere (A) - (E) nach DWZ-Kategorien eingeteilt:
(A) über 2100; (B) 2100-1901; (C)1900-1701; (D)1700-1500; (E) unter 1500
 
Dritte "5" - in jedem Turnier qualifizieren sich die ersten "5" für das Finale ihrer Kategorie in Leipzig.
Damit ergeben sich 5 Qualifikanten aus jeweils 5 Turnieren in jedem der 5 Orte = 125 Spieler.
 
c) Diese neue Veranstaltungsserie fand in den entsprechenden Gremien des Deutschen Schachbundes große Zustimmung und sie wurde zur 1. Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft.
 
d) Neben einer guten Organisation unter der Regie des Deutschen Schachbundes sind insbesondere attraktive Austragungsorte und ein gut gefüllter Preisfond wünschenswert. Es begann die Suche nach einem Partner, der:
 
 
1.  bundesweit die Möglichkeit für die Austragung der 5 Qualifikationsturniere und des Finales anläßlich des Jubiläumskongreßes in Leipzig bietet
 
  und
 
2. einen attraktiven Preisfond zur Verfügung stellt.
 
  Die RAMADA-TREFF Hotel Gruppe erfüllt die 1. Erwartung mit modernen **** Sterne Kongreßhotels und die 2. mit einem Preisfond von über 25.000 € bestens.

Die Idee 1. Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft · RAMADA-TREFF Cup 5³ war geboren. Die Mütter und Väter der Idee wünschen Ihr alles Gute, auf das Sie wachse und gedeihe!

Dr. Dirk Jordan

© Copyright 2001/2002 Deutscher Schachbund e.V.